english

Unsere Biokatalysatoren kommen aus der Natur und heißen „Archaea“ Mikroorganismen

Gemäß unseres Slogans „Learning From Nature“ setzen wir auf Lösungen aus der Natur:

In Abwesenheit von Sauerstoff, vor 4 Milliarden Jahren, begann Leben sich zu entwickeln. Sogenannte methanogene Archaea Mikroorganismen haben die Erdgeschichte überlebt. Deren Stoffwechsel der Methanogenese zeigt einmalige Eigenschaften in der direkten Verwertung von CO2 zu Methan. Das Verhalten dieser Mikroorganismen vereint Vorzüge der Biologie mit jenen der Chemie. Daher beschlossen wir bereits 2007 nur auf methanogene Mikroorganismen zu setzen und deren Stoffwechsel als Verfahren zu entwickeln während wir den Konkurrenzprozess der chemischen Methanisierung („Hydrierung von CO2“ oder „Sabatier Prozess“) nur als Benchmark oder Vergleichsprozess nutzen.

Wir haben mittlerweile exklusives Know-how in der Selektion und gezielten Züchtung von methanogenen Mikroorganismen je nach Anwendungsgebiet - Stromspeicherung oder Energieeffizienz in diversen Industrien. Da jede Anwendung spezifisch ist, passen wir unsere Mikroben an die jeweiligen Bedingungen an.

Der Vorteil unserer Biokatalysatoren liegt in der Genügsamkeit und den vorteilhaften Prozesseigenschaften wie Umsatzgeschwindigkeit, Robustheit gegenüber Verunreinigungen und Produktionsschwankungen sowie die rasche Anpassungsfähigkeit an wechselnde Bedingungen (siehe dazu auch das Kapitel „FAQ“). Da wo der chemische Vergleichsprozess irreversibel gestoppt wird, beginnt der biologische Prozess zu florieren und entfaltet seine volle, seit 4 Milliarden Jahren entwickelte Stärke.